Logo
Sportportal MV

Integration durch Sport

Integration durch Sport

Das bereits 1994 in die Strukturen aller 16 Landessportbünde eingebundene Programm „Integration durch Sport“ (IdS) wird bundesweit vom DOSB e.V. koordiniert.
Mit Hilfe des Programms IdS kann der LSB M-V e.V. Sportvereine und -verbände, Netzwerkpartner und freiwillig Engagierte in Mecklenburg-Vorpommern in ihren Integrationsbemühungen konzeptionell, organisatorisch und finanziell unterstützen. Ziel ist es, die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen (mit und ohne Migrationshintergrund, sozial Benachteiligte, Frauen und Senioren) am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen und zu stärken. Damit öffnen wir die Türen in unsere vielfältigen Sportstrukturen, sei es für Teilnehmer/innen, neue Mitglieder oder ehrenamtlich Engagierte.
Das Bundesministerium des Innern (BMI), das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern stehen uns dabei als Zuwendungsgeber und Partner in der Integrationsarbeit zur Seite.

Ansprechpartner/-innen im Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Ansprechpartner*innen für das Programm "Integration durch Sport":

Programmleitung (in Elternzeit bis April 2021)
Nelly Anklam

Elternzeitvertretung:

Thomas Heckel

0385/76176-49

E-Mail: t.heckel@lsb-mv.de

 

Zuständigkeitsbereich: Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, Landkreis Vorpommern-Greifswald

 

Programmmitarbeiterin
Birgit Benz
Tel: 0385/761 76-43
E-Mail: b.benz@lsb-mv.de

 

Zuständigkeitsbereich: Landeshauptstadt Schwerin, Landkreis Nordwestmecklenburg, Landkreis Ludwigslust-Parchim

 

Programmmitarbeiterin
Alexandra Delfs
Tel: 0381/ 21 09 40 25
E-Mail: a.delfs@lsb-mv.de

 

Zuständigkeitsbereich: Hanse-und Universitätsstadt Rostock, Landkreis Rostock, Landkreis Vorpommern-Rügen

News aus den Vereinen und Verbänden in Mecklenburg-Vorpommern
Übersicht der geförderten Vereine und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern
Fördermöglichkeiten und -bedingungen für Vereine und Verbände

Der LSB M-V stellt Sportverbänden und Sportvereinen Mittel des „Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge“ und des Sportministeriums M-V für integrative Maßnahmen zur Verfügung.
Ziel solcher Maßnahmen ist es, „Sportangebote für alle“ zu schaffen und dabei Menschen teilhaben zu lassen ungeachtet des Geschlechts, des sozialen Status, eines Handicaps, der Herkunft oder Religion.

Gefördert werden:

- Übungsleiterhonorare,
- Hallenmiete,
- Kleinsportgeräte,
- Reisekosten,
- Sprachmittler,
- Aufwendungen von Freiwillig Engagierten im Sport,
- Programmkosten

- Integrativee Projekte (z.B. Training, Feriencamp, Sportfest)

Antragstellung:
Mind. 4 Wochen vor der Maßnahme

Abrechnung:
a) 4 Wochen nach der Maßnahme
b) bis 30.11.
(wenn es sich um eine ganzjährige Maßnahme handelt)

Freiwillig Engagierte/r im Netzwerk
Antragstellung:
Laufend

Abrechnung:
Quartalsweise bzw. spätestens bis 30.11. des laufenden Jahres

Integrations-Coach
Antragstellung:
bis 15.11. des Vorjahres
Abrechnung:
Bis 30.11. des laufen- den Jahres

Stützpunktverein
(nur für erfahrene Programmpartner)
Antragstellung:
bis 31.12. des Vorjahres
Abrechnung:
Bis 30.11. des laufenden Jahres

Bitte füllen Sie den für Ihre Maßnahme passenden Antrag und ggf. Kurzbeschreibung aus und senden Sie diesen im Original an:


Landessportbund M-V e.V.
Programm „Integration durch Sport“
Wittenburger Straße 116
19059 Schwerin

Stützpunktvereine- Bedeutung

Partner des LSB M-V e.V., die sich im Rahmen des Programms „Integration durch Sport“ in besonderer Weise für die Integrationsarbeit engagieren, werden als Stützpunktvereine bezeichnet. Sie tragen entscheidend zum Erfolg des Programms bei, da sie eine regelmäßige, langfristige und kontinuierliche Integrationsarbeit an der Basis umsetzen und regionale Netzwerke mit Beteiligung des organisierten Sports schaffen und fördern.
Förderung als Stützpunktverein des Programms
Die Unterstützung von Stützpunktvereinen kann in Form von materieller bzw. finanzieller sowie ideeller Förderung, bspw. durch konzeptionelle Beratung und Begleitung, erfolgen.

Sportvereine, die aufgrund ihres räumlichen und sozialen regionalen Umfeldes einen erkennbaren Integrationsbedarf aufweisen oder die in ihrem integrativen Engagement unterstützt werden wollen, können sich an die Ansprechpartnerinnen des LSB M-V e.V. wenden.

Bildung & Qualifizierung

Das Bildungsprogramm "Fit für die Vielfalt" hilft Ihnen, Ihre Interkulturelle Kompetenz in der Auseinandersetzung mit Verschiedenheit/Vielfalt in Ihrem Verein zu trainieren.
Die Seminare werden zur Verlängerung der Vereinsmanager –C Lizenz anerkannt.

20.03. - 22.03.2020
Fit für die Vielfalt - Einführungskurs
Sportschule Güstrow

 

21.04.2020
Arbeitstagung IdS
Sportschule Güstrow

 

05.09.2020
Austausch- und Informationstag für Engagierte im Programm "Integration durch Sport"
Sportschule Güstrow

 

13.11. - 15.11.2020
Konflikte und Diskriminierung - Für mehr Chancengleichheit im Sport - Aufbaukurs
Sportschule Güstrow


Zur Anmeldung zum Seminar klicken Sie bitte hier: http://bildung.lsb-mv.de/

 

 

Formulare und Anträge zur Förderung

 

Fördermöglichkeiten und Anträge

------------------------------------------------------------------------------------

 

IdS_Flyer-Titel-deutsch

Download (PDF)
Flyer "Ein Programm
stellt sich vor"

IDS_Arbeitshilfe für die Praxis

Die Arbeitshilfe des Programms „Integration durch Sport“ bietet eine praxisorientierte Unterstützung für Übungsleiter/innen mit über 50 Beispielen für den interkulturellen Austausch im Sport.

Die Sammlung von Interaktions-, Kooperations- und Vertrauensübungen soll Anregungen geben, sportliche Trainingsein-heiten so zu gestalten, dass kulturell geprägte Unter-schiede positiv wirksam werden. Die Übungen und Spiele sind in vielen interkulturellen Trainingsangeboten bewährte Methoden, um eine Gruppe miteinander „ins Spiel“ kommen zu lassen, Kooperation und Teamgeist zu üben und Vertrauen innerhalb der Gruppe zu schaffen.
Die Arbeitshilfe ist gegen eine Schutzgebühr zu erwerben.

Falls Sie Interesse haben, füllen Sie bitte dieses Bestellformular aus und senden es an die angegebene Adresse.